E1 – Arminia Klosterhardt | 12:12

1.FC Mülheim – E1 | 1:5

 

Nach dem erfolgreichen Ausflug in die Halle mit dem spannenden Turniersieg beim TV Dümpten, standen unsere Jungs nach der Winterpause am vorigen Wochenende zum ersten Mal wieder auf dem Kunstrasenplatz anner Süd. Dort empfingen wir mit der Truppe von Arminia Klosterhardt eine Mannschaft, mit der uns seit einiger Zeit ein sehr gutes, entspanntes Verhältnis verbindet. Abgesprochen mit dem Arminia Trainer war, dass im Spiel auf beiden Seiten alle Jungs zum Einsatz kommen und die Trainer auch mal Spieler auf ungewohnten Positionen bringen – ein echtes Testspiel eben. Das merkte man beiden Mannschaften dann im Spielverlauf auch an. Insbsondere in der Abwehr kam es auf beiden Seiten doch zu einigen Wacklern, so dass es den Offensivreihen mitunter sehr leicht gemacht wurde. Das Ergebnis von 12:12 spricht für sich. Dennoch konnten unsererseits auch Erkenntnisse gewonnen werden, die sich durchaus positiv im nächsten Pflichtspiel auswirken sollten…

 

Dort ging es am gestrigen Samstag an der Moritzstraße gegen den 1. FC Mülheim zum Stadtpokal- Achtelfinale. Zwei unserer Jungs mussten krankheitsbedingt passen, so dass die Trainer die gewohnte Formation etwas umbauen mussten und uns eine gewisse Qualität, was “Körperlichkeit” und “Bissigkeit” betrifft, auf dem Platz ein wenig fehlte. In der ersten Hälfte schienen unsere Jungs zudem etwas nervös, ging es doch zum ersten Mal um ein Pokalspiel im K.O.-Modus. Das führte wohl dazu, dass insbesondere unsere Offensivspieler meist zu hektisch spielten und oft verfrüht den Abschluss suchten, anstatt nochmal zu passen oder weiter zu dribbeln um in eine bessere Schussposition zu kommen. So waren wir zwar die etwas bessere Mannschaft, bis auf das 1:0 nach rund 8 Minuten konnten wir aber keinen weiteren Treffer nachlegen, der dann sicherlich zu mehr Ruhe in unseren Aktionen geführt hätte. Im Gegenteil: Die Jungs von der Moritzstraße hielten gut dagegen und schafften nach einer Viertelstunde den Ausgleich. Ärgerlich hierbei, dass unsere Abwehr -trotz aller Absprachen vor dem Spiel- bei einem weiten Abschlag des gegnerischen Torwarts nur den Ball und nicht den Stürmer im Blick hatten, der sich hinter unsere Abwehrreihe geschlichen hatte. So flog der Ball über unsere Jungs hinweg zum freihstehenden Gegner, der unbedrängt abschließen konnte. Mit dem 1:1 ging es in die Pause.

 

In der Halbzeit stellten unsere Trainer dann nochmals um – und konnten sich dabei der erwähnten Erkenntnisse vom letzten Spiel bedienen. Dort fand nämlich einer unsere Jungs, der eigentlich immer nur vorne spielen wollte, plötzlich doch Gefallen an der Position rechts in der Abwehr. So wurde er in Halbzeit 2 dort aufgestellt, was uns wiederum erlaubte, zwei weitere Jungs ins Mittelfeld und den Sturm zu beordern, die zuvor eher mit Defensivarbeit gebunden waren. Und tatsächlich stellte sich ein Effekt ein. Mit dem Spielfeld “vor sich” kurbelte unser neuer, technisch beschlagener Abwehrmann das Spiel das ein oder andere Mal mit sauberen Pässen und Dribblings von hinten heraus gut an und die beiden, nun von Defensivarbeit weitestgehend befreiten, nach vorne rotierten Jungs brachten wesentlich mehr Dynamik ins unser Offensivspiel. Entscheidend war aber, dass unsere kleinen Helden sich wirklich in das Spiel “bissen”, es zu keiner Zeit an Einsatz und Willen fehlte. Sie spielten sich so einige Chancen heraus, teilweise mit tollen Kombinationen und Doppelpassstafetten. Vier erzielteTore waren die die logische Konsequenz unserer nun deutlichen Überlegenheit. Und da auch unsere neu formierte Abwehr fehlerfrei und engagiert spielte, ergab sich in der zweiten Hälfte insgesamt ein wirklich gutes Spiel unseres Teams! Glückwunsch, Jungs: Viertelfinale gebucht!

 

Erwähnenswert noch, dass alle unsere fünf Treffer von unserem Sommerneuzugang erzielt wurden! Er hat sich in den letzten Monat super in das Team eingefunden, sowohl auf als auch neben dem Platz.

Weiter geht es im Stadtpokal am 03. März gegen Blau-Weiß Mintard. Dann steigt das Pokalfieber sicherlich noch um ein paar Grad mehr…

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner