In der ersten Runde des Verbandspokals stand für unsere Ü32 mit dem FC Karnap ein schweres Auswärtslos auf dem Zettel. Die Essener erreichten im letzten Jahr das Verbandspokalfinale und verloren hier erst in der Verlängerung. Unsere Jungs wurden durch Coach Stoffmehl vorweg darauf aufmerksam gemacht, das Spiel nicht auf die leichte Schulter zu nehmen. Aufgrund der kurzfristigen Absage von Torhüter Mattes, erklärte sich Kai bereit, sich zwischen die Pfosten zu stellen. Schönen Dank Kai und super gemacht. Aber dazu später mehr.

Nach Anpfiff begann das Spiel sehr zerfahren und es war von einigen Fouls und Nickelichkeiten geprägt. Schnell war klar, geschenkt bekommen wir hier nichts. In der 14 Minute waren es auch die Essener die das erste mal Jubeln durften und mit 1:0 in Führung gingen.

Doch Union ließ die Köpfe nicht hängen und so dauerte es nur 1 Minute bis Seelig nach schöner Flanke von Rohpeter in der 15 Minute ausglich. Danach waren wir den Essenern im ersten Durchgang spielerisch überlegen und hätten 2 Hundertprozentige Torchancen nutzen müssen, um mit etwas Sicherheit in die Pause gehen zu können. Nach 40 Minuten hieß der Pausenstand jedoch 1:1

Kurz nach Anpfiff der 2ten Halbzeit ging es dann nach einem Ballverlust unserer Uniöner im Mittelfeld ganz schnell und Karnap ging in der 47 Minute erneut in Führung. Wieder hieß es Ärmel hochkrempeln uns schnellstmöglich den Ausgleich erzielen. Nach 52 Minuten konnte dann Tormaschine Kuballa nach Vorlage von Seelig den verdienten Ausgleich erzielen. Nach dem Ausgleich gelang es den Essenern einen wunderbaren Konter zu spielen und im 16er abzuschließen, welcher jedoch mit einem Wahnsinns Reflex unseres „Interims-Torwarts “ Katze Kai Hübner zur Ecke geklärt wurde. Weiterhin 2:2 und es dauerte bis zur 64 Minute als ein Querpass in den 16 Meter Raum von Kuballa über den Fuß des Gegners ins Tor gelenkt wurde. Eigentor 3:2 Union.

Nach dem Führungstor ließen wir nichts mehr anbrennen und so setzte den Schlusspunkt Kim Rolinger der mit einem gefühlvollen Heber das Tor zum Endstand in der 75 Minute erzielte.

4:2! Spiel vorbei Pokalrunde zwei.

Danke an einen fairen Gegner der dafür sorgte, dass sich das Spiel fußballerisch auf einem sehr guten „Alt Herren“ Niveau befand.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner