D3 – Mülheim 07 | 10 : 1

Für unsere Jungs der neuen D3 ging es am gestrigen Samstag nicht nur um den Start in die neuen Saison, vielmehr war es der Auftakt in eine aus vielerlei Gründen neue Zeitrechnung.

 

Durch den Lockdown konnten sieben Spiele der letzen Ligasaison, mindestens ein Spiel im Stadtpokal, vier Turniere sowie einige geplante Freundschaftsspiele nicht gespielt werden. So richtig los ging es für unsere Jungs erst wieder nach den Sommerferien. Ganze zwei Freundschaftsspiele und neun Trainingseinheiten mussten somit reichen, um die Mannschaft auf die für sie neuen D-Jugend Bedingungen einzustellen: Großes Feld, neun statt sechs Spieler, Abseitsregel und Schiedsrichter.

 

Das alles musste in der Kürze der Zeit von unserem neuen Trainerteam vermittelt werden. Seit dieser Saison werden unsere Jungs von Markus, Lukas und Dennis betreut – auch hier also eine Neuerung nach zuletzt drei Jahren Kontinuität an der Seitenlinie. Herzlich Willkommen an die Drei! Die bisherigen Trainer hatten aus persönlichen Gründen zur neuen Saison ihre Trainerjacken an den Nagel gehängt. Als Spielerväter und „Klugscheisser auf der Tribüne“ bleiben sie der Mannschaft aber erhalten… 😉

 

Leider musste unser Team auch in Sachen Kadergröße Veränderungen hinnehmen. Zwei Jungs hörten gänzlich mit dem Fußball auf: Jonas & Phil, macht´s gut! Zwei weitere, durchaus tragende Säulen der Mannschaft, wechselten in die D1, nachdem der Verein diese Möglichkeit eröffnet hatte. So galt es in den letzten Wochen, den zu kleinen Kader mit neuen Spielern zu bestücken, die sowohl menschlich wie fußballerisch ins Team passen. Mit Noah konnte ein Neuzugang aus der D4 gefunden werden – da passt alles!

 

So war es also auch eine in Teilen veränderte Mannschaft, die gestern ihre ersten Schritte auf D-Jugend-Niveau zu gehen hatte. Und sie trotzten allen Neurungen und Veränderungen und legten einen beachtlicheren Neustart hin! Gegen einen sicherlich etwas überforderten Gegner, machten sie von Beginn an klar, dass sie wieder richtig Bock auf Fußball haben! Nach so langer Zeit ohne Pflichtspiele und vorher sogar gänzlich ohne Fußball, hatten sie einfach Spaß und setzten die Forderung ihrer Trainer, immer nach spielerischen Lösungen zu suchen, schon recht beachtlich um! Die Folge war ein von der ersten bis zur letzten Minute überlegen geführtes Spiel. Bereits nach nach 15 Minuten hieß es 5:0 und wenn alle Chancen konsequent genutzt worden wären, hätten es am Ende auch gut und gerne 20:1 stehen können…

 

Ein hoffnungsvoller Auftakt also, nicht weniger und nicht mehr. Wir freuen uns alle auf die nächsten Herausforderungen. Weiter geht´s in diesem Sinne am kommenden Samstag um 13:00 Uhr mit dem Auswärtsspiel beim SV Duissern.  

 

Cookie Consent mit Real Cookie Banner