15.07.2017 Meiderich 06/95 - Union 09   1:6 (0:1) 

Aufstellung: Helmich, Tomky, Berrischen, Wintjes, Kistinger, Hübner, Latone, Gebauer, Kubern, Barth, Westhaus

Wechsel: ab 35. Minute Schröder für Kistinger, ab 41. Minute Fink für Barth

Das Spiel begann mit einem vorsichtigen Abtasten beider Teams. Unsere Gastgeber fingen stark an und hatten auch ein paar gefährliche Situationen vor oder in unserem Strafraum. Unsere gefährlichen Aktionen in der ersten Hälfte resultierten meist aus Kontern. So auch in der 13. Minute. Der Ball wurde in der eigenen Hälfte abgefangen und dann ging es schnell nach vorne. Gebauer legte den Ball 17m vor dem Tor quer auf Westhaus und der schloss mit einem tollen Distanzschuss ab.  Das war auch zugleich der einzige Treffer in der ersten Hälfte. Kurz nach der Pause standen wir noch etwas unsortiert auf dem Platz. Dies wussten unsere Gegner zu nutzen und erzielten den Treffer zum 1:1 Zwischenstand. Sieben Minuten später dann der 1:2 Führungstreffer für uns. Gebauer startete nach Zuspiel von Hübner aus der eigenen Hälfte mit einem Sololauf und schloss diesen mit dem Tor ab. Elf Minuten zwischen der 54. und 65. Minute reichten dann, um den Sack zuzumachen. Hübner erzielte mit seinen drei Treffern einen lupenreinen Hattrick. 1:5!!! Westhaus, Kubern und Wintjes hießen jeweils die Vorbereiter. Den Schlusspunkt setzte dann Westhaus mit seinem zweiten Treffer in diesem Spiel zum 1:6 Endstand.

Fazit: Auch in der Höhe verdienter Sieg aufgrund der zweiten Hälfte!

 

 

17.06.2017 Union 09 - RW Mülheim   2:2 (1:0) 

Aufstellung: Helmich, Tomky, Latone, Gebauer, Wildhagen, Rohpeter, Rehmann, Kubern, Benke, Linden, Kistinger

Wechsel: ab 41. Minute Schröder, Barth und Walterfang für Benke, Linden und Kistinger, ab 71. Minute Linden für Rehmann

"Derbytime" hieß es in dieser Woche. In dieser Begegnung geht es immer zur Sache. Man kennt sich und keiner möchte hier monatelang mit einer Niederlage leben müssen. Dafür ist der Ehrgeiz, trotz aller Freundschaften, noch zu groß;-)  Und so war es auch ein Spiel, wo keiner zu viel riskieren wollte, um möglicherweise in Rückstand zu geraten. So dauerte das Spiel 37 Minuten bis zum ersten Treffer. Nach einem schönen Doppelpass mit Linden erzielte Kubern den Führungstreffer zum 1:0 kurz vor der Pause. In der zweiten Hälfte zunächst ein unverändertes Bild. Natürlich wollten die Gäste unbedingt den Ausgleichstreffer und mussten entsprechend mehr investieren. Und sie wurden belohnt. Innerhalb von fünf Minuten wurde das Spiel gedreht. in der 60. und 65. Spielminute fielen die Treffer zum 1:1 und 1:2. Doch das wollten wir auch nicht so stehen lassen. Und auch wir wurden schließlich noch mal belohnt. Fünf Minuten vor dem Ende erzielte erneut Kubern, nach Zuspiel von Linden, mit seinem zweiten Treffer das Tor zum 2:2 Ausgleichstreffer.

Fazit: Remis geht in Ordnung!

 

 

10.06.2017 SW Alstaden – Union 09  1:6 (1:4)

Aufstellung: Helmich, Fink, Gebauer, Michel, Hübner, Latone, Barth, Walterfang, Kubern, Benke, Schwechten

Wechsel: ab 41. Minute Schröder und Hintze für Michel und Fink

Von Beginn an waren wir die überlegene Mannschaft. Der Ball lief meistens ordentlich durch die eigenen Reihen. Durch unnötige Fehlpässe in der Vorwärtsbewegung haben wir uns das Leben phasenweise selbst erschwert. Aber bei diesem Endergebnis ist das wohl Kritik auf hohem Niveau! Bis zur 21. Minute dauerte es bis zum ersten Treffer des Spiels. Gebauer erzielte den Treffer zum 0:1 mit einem Lupfer über den Torwart nach Pass von Schwechten. Drei Minuten später erhöhte Hübner mit einem Schuss aus 16 Metern, nach Hackenvorlage von Kubern, auf 0:2. Kubern selbst erhöhte in der 29. Minute auf 0:3. Zwei Minuten darauf folgte einer dieser unaufmerksamen Momente und dieser wurde direkt bestraft. Anschlusstreffer zum 1:3. Mit einem weiteren, schönen Treffer vor der Pause erhöhten wir noch mal auf 1:4. Gebauer hieß erneut der Torschütze nach schönem Zusammenspiel mit Schwechten. In der zweiten Hälfte gab es dann nicht mehr so viele Höhepunkte zu sehen. Die Laufbereitschaft ließ etwas nach, so dass die Gastgeber etwas besser ins Spiel kamen. Die entscheidenden Aktionen konnten wir allerdings zu unseren Gunsten nutzen. In der 61. Spielminute erhöhte Schwechten nach Pass von Kubern auf 1:5. Den Schlusspunkt setzte dann Hübner mit seinem zweiten Treffer zum 1:6 in der 76. Minute. Und wieder hieß der Vorbereiter Kubern. Abpfiff!

Fazit: Schönes Wetter! Schöne Tore!

 

03.06.2017 SV Heißen – Union 09  1:8 (0:5)

Aufstellung: Helmich, Westhaus, Gebauer, Wintjes, Roes, Latone, Wildhagen, Walterfang, Kubern, Rehmann, Schwechten

Wechsel: ab 41. Minute Kistinger und Ettwig für Walterfang und Wildhagen

Ein ordentliches Spiel gab es auch an diesem Samstag wieder von unserem Team an der Hardenbergstraße beim SV Heißen zu sehen. Die Spielfreude und Laufbereitschaft machte sich in Form von acht Toren bezahlt. In der zwölften Minute fiel das erste Tor durch Walterfang. Nach Querpass von Rehmann schlenzte er den Ball aus halbrechter Position ins lange Eck. Und dann…….. Hattrick von Kubern!!! 17. Min. Nach Vorarbeit Schwechten, 21. Min. per Kopf nach einer Ecke und 25. Minute aus 16 Metern in den Knick. 0:5! Bravo! Den Schlusspunkt der ersten Hälfte setzte dann noch mal Walterfang nach toller Vorarbeit von Schwechten! Der erste Treffer in der zweiten Hälfte fiel nach drei Minuten durch Schwechten nach Flanke von Kubern zum 0:6 Zwischenstand. In der 55. Minute erzielten die Gastgeber den Treffer zum 1:6. In der 66. Minute erzielte Schwechten den Treffer zum 1:7. Vorbereiter waren dieses Mal Roes und Kubern. Den Schlusspunkt setzte dann wieder Kubern mit seinem zweiten Kopfballtreffer zum 1:8 in der 68. Minute. Und wer war der Vorbereiter? Wieder war es Schwechten! Auch hierzu Bravo!

Fazit: Zwei Kopfballtore von Kubern! Was war da los?

26.11.2016 Union 09 - Union Hamborn 11:2 (3:1)

Aufstellung: Linden, Fink, Michel, Tomky, Hintze, Latone, Berrischen, Zeggel, Rohpeter, Schwechten, Janssen

Wechsel: ab 41. Walterfang, Wintjes und Kubern für Michel, Hintze und Fink

 

Der Zeuchwarth hatte sich mal wieder ein gutes Spiel über die gesamte Spielzeit gewünscht! Bei acht Toren in der zweiten Hälfte sollte der Wunsch doch wohl in Erfüllung gegangen sein. Denn so schlecht, wie das Ergebnis vermuten lässt, war unser Gegner nicht. Laufbereitschaft und spielerische Qualität zeichnete unseren Gegner zumindest in der ersten Halbzeit aus. Dazu kam noch, dass unsere Gäste keine Wechselmöglichkeiten hatten, da sie nur mit elf Spielern angereist sind. Die ersten zwei Tore zum 1:0 und zum 2:0 fielen unter Beteiligung der gleichen Darsteller. Pass von Rohpeter auf Janssen und dieser verwandelte in der 15. und 20. Spielminuten! Auch beim dritten Treffer hieß der Vorlagengeber Rohpeter. Nutznießer in dieser Szene dieses Mal Schwechten mit seinem Treffer zum 3:0. Kurz vor der Pause noch der Treffer zum 3:1 durch unsere stets fairen Gäste aus Hamborn. Drei Minuten dauerte das Spiel in der zweiten Hälfte bis zum nächsten Treffer. Kubern verwandelte einen Handelmeter sicher. Rohpeter erhöhte drei Minuten später auf 5:1 nach schönem Zuspiel durch Janssen. Das 6:1 erzielte dann wieder Janssen selbst in der 48. Minute. Acht Minuten später dann mal wieder ein Treffer unserer Gäste zum 6:2 Zwischenstand. Die nächsten zwei Treffer fielen jeweils nach einem Eckball durch Schwechten. In der 59. Minute versenkte Janssen den Ball per Kopf und 61. Minuten hieß der Torschütze Rohpeter per Kopf. In der 70. Minute erhöhte Kubern nach einer schönen Einzelleistung auf 9:2. Die letzten beiden Treffer des Spiels fielen in der 76. und 80. Minute. Die Torschützen hießen Schwechten und mit dem Schlusspfiff Berrischen.

 

Fazit: Tolle Leistung! Tolles Ergebnis! Weiter geht's!

19.11.2016 Union 09 - MSV Moers 5:0 (4:0)

Aufstellung: Linden, Wintjes, Berrischen, Benzinger, Kistinger,, Latone, Gebauer, Tomky, Barth, Rehmann, Janssen

Wechsel: 16. Min. Michel für Rehmann, 41. Min. Benke für Tomky

 

Guten Fußball gab es an diesem Samstag mal wieder von unserer Alten Herren an der Süd zu sehen. Stoffmehl-Vertreter Benzinger überraschte zunächst mit einer etwas ungewohnten Aufstellung. Diese mutige Entscheidung setzte unser Team in einem guten Spiel hervorragend um. Von Beginn an wurde das Zepter auf dem Feld übernommen und das Leder lief gut durch die eigenen Reihen. Nach acht Minuten fiel der erste Treffer durch Barth mit einem Schuss ins lange Eck nach Rückpass Gebauer. Das zweite Tor erzielte Tomky in der 20. Minute nach einer herrlichen Ballstaffette von Wintjes, Barth und Janssen mit Tomky im Doppelpass. Weiter ging es dann in der 32. Minute mit einem herrlichen Kopfballtreffer durch Barth nach Hereingabe von Janssen. Kurz vor der Pause noch das 4:0 durch Gebauer. In der zweiten Hälfte ließ die gute Leistung aus der ersten Hälfte etwas nach und unsere Gäste wehrten sich erfolgreicher gegen weitere Treffer. Tolle Einstellung vom Gegner! Einen Treffer gab es dann schließlich doch noch zu sehen. Ein weiterer Treffer per Kopf durch Berrischen sorgte für den 5:0 Endstand. Die Flanke kam dieses Mal von Gebauer nach schönem Zuspiel von Janssen.

 

Fazit: Guter Fußball gegen einen stets sehr fairen Gegner!

05.11.2016 Union 09 - ESC 99/06 Essen 3:1 (0:0)

Aufstellung: Linden, Tomky, Kubern, Wintjes, Hintze, Latone, Gebauer, Westhaus, Rohpeter, Simsek, Schwechten

Wechsel: 17. Min. Walterfang für Simsek

 

Ein insgesamt ordentliches Spiel gab es an diesem Samstag an der Süd zu sehen. Unsere Gäste aus Essen waren ein guter und stets fairer Gegner. In einer defensiven Grundformation machten sie das Spiel eng und konterten gelegentlich mit ihren schnellen Offensivkräften. Insgesamt waren wir über die gesamte Spielzeit die stärkere Mannschaft. Unser Manko an diesem Tag hieß Chancenverwertung. In beiden Halbzeiten gab es einige, schön herausgespielte Angriffe unsererseits zu sehen, welche aber nicht konsequent zu Ende gespielt wurden. Zur Pause stand es 0:0. Das erste Tor des Spiels erzielten unsere Gäste. Nach einem Konter fiel das 0:1 in der 43. Minute. Neun Minuten später dann der Ausgleichstreffer zum 1:1. Allrounder Westhaus erzielte den Treffer im Nachschuss nach einem Schuss von Schwechten. Weiter ging es dann mit dem Treffer zum 2:1 durch Kubern nach Rückpass Schwechten. Zuvor hatte Taktikfuchs Stoffmehl umgestellt und den bis dahin defensiv spielenden Kubern etwas weiter nach vorne geschoben. Und siehe da..................! Kurz vor dem Ende dann noch der Treffer zum 3:1 Endstand. Der Torschütze hieß dieses Mal Schwechten (an allen drei Toren beteiligt) und Kubern dieses Mal als Vorbereiter. Abpfiff!

 

Fazit: Gutes Spiel mit gerechtem 3:1 Endergebnis!  

22.10.2016 Union 09 - Hamborn 90 11:0 (5:0)

Aufstellung: Westhaus, Benke, Berrischen, Benke, Tomky, Rohpeter, Hübner, Latone, Schwechten, Kubern, Gebauer, Janssen

Wechsel: ab 41. Min. Schröder, Linden und Simsek für Berrischen, Kubern und Gebauer

 

In diesem Spiel ging es, im Gegensatz zur letzten Woche, wieder stark aufwärts. Der Gegner war dieses Mal allerdings auch bei weitem nicht so stark wie erhofft. Das Spiel wurde ab der ersten Sekunde bestimmt und dauerte zehn Minuten bis zum ersten Treffer zur 1:0 Führung. Janssen hieß der Torschütze nach Flanke Rohpeter. Der Ball lief weiter gut und zügig durch die eigenen Reihen, so dass eine Reihe von sehenswerten Tormöglichkeiten über die gesamte Spielzeit kreiert werden konnten. In der 11. Minute erhöhte Gebauer zum 2:0 nach Vorlage von Kubern. So ging es munter weiter. Janssen (13.), Schwechten (32.) und wieder Janssen (36.) schraubten das Ergebnis zum 5:0 Pausenstand hoch. Die zweite Halbzeit ging mit einem lupenreinen Hattrick weiter. Schwechten traf in der 43., 50. und 52. Minute!!! Das 9:0 erzielte zur Abwechslung dann mal wieder Janssen. Und wer traf als nächstes? Na klar! Schwechten mit einem Doppelpack zum 10:0 und 11:0 in der 65. und 70. Minute. Simsek und Tomky hießen die Vorbereiter.

 

Fazit: 6x Schwechten, 4x Janssen und 1x Gebauer! Die Anderen spielten aber auch nicht schlecht;-)

15.10.2016 Preußen Vluyn - Union 09 4:3 (2:1)

Aufstellung: Westhaus, Tomky, Schröder, Wintjes, Walterfang, Latone, Berrischen, Barth, Kubern, Janssen, Linden

Wechsel: ab 41. Min. Kistinger und Michel für Barth und Schröder, 60. Min. Barth für Walterfang

 

Läuft zur Zeit nicht so rund! Auch an diesem Samstag waren wir weit von unserer Normalform entfernt. Unser Gegner spielte taktisch clever und war zu jeder Zeit gefährlich. So ging die Niederlage am Ende auch insgesamt in Ordnung. Das erste Tor fiel in der 7. Minute. Den Elfmeter konnte unser Torwart Westi noch halten, doch gegen den Nachschuss blieb er dann machtlos. Auch im Anschluss wurde unser Spiel nicht besser. In der 31. Minute erhöhten die Gastgeber folgerichtig zum 2:0. Sechs Minuten später nutzte Latone einen Torwartfehler eiskalt aus und verkürzte mit seinem Treffer auf 2:1. Pause! Der Start in die zweite Hälfte verlief dann besser. In der 56. Minute der sehenswerte Ausgleichstreffer zum 2:2 durch Linden. Vorausgegangen war eine Flanke von Janssen auf Kubern, welcher den Ball direkt zu Linden weiterleitete. Weiter ging es dann wieder mit einem Treffer der Gastgeber zur 3:2 Führung in der 66. Minute. Zwei Minuten später dann ein Foul an Kubern im gegnerischen Strafraum. Den fälligen Elfmeter verwandelte Janssen zum 3:3 Ausgleichstreffer. Den Schlusspunkt setzte dann wieder unser Gegner mit dem Treffer zum 4:3 Endstand eine Minute vor dem Abpfiff.

 

Fazit: Schwaches Spiel gegen einen erwartet starken Gegner!

08.10.2016 SV Duissern - Union 09 1:2 (1:0)

Aufstellung: Helmich, Linden, Schwechten, Wintjes, Gebauer, Kubern, Roes, Fink, Latone, Barth, Berrischen

Wechsel: ab 41. Min. Kistinger und Benke für Fink und Kubern

 

Das Spiel begann sehr vielversprechend, was die Torraumszenen anging. Nach 20 Minuten hätte es schon 4:3 für uns stehen können. Insgesamt war es aber eher eines unserer schwächeren Spiele. Zum einen fehlte die Laufbereitschaft, zum anderen war der Platz aber auch in einem weniger guten Zustand, so dass unsere spielerischen Qualitäten nicht so zur Geltung kamen. Die fehlende Laufbereitschaft wollen wir heute mal auf die erfolgreich absolvierte Mannschaftsfahrt schieben. Diese war nämlich, wie immer wenn wir gemeinsam unterwegs sind, sensationell!!! Dem Einen oder Anderen steckte die Tour wohl doch noch in den Knochen, oder Nippel;-) Jetzt aber wieder zum Spiel. Torchancen gab es trotzdem reichlich auf beiden Seiten. Dem Schnapper haben wir zu verdanken, dass es zur Pause nur 1:0 für die Gastgeber stand. Das Tor fiel in der 21. Minute nach einer Ecke. In der 55. Minute war es dann soweit. Nach schönem Zuspiel von Gebauer versenkte Linden den Ball zum 1:1 Ausgleich. Ansonsten blieb das Bild in der zweiten Hälfte unverändert. Aufgrund von hohen Fehlerquoten auf beiden Seiten gab es zumindest reichlich Torchancen zu sehen, welche aber meistens ungenutzt blieben. Und wenn es dann mal spielerisch nicht funktioniert, muss halt mal ein Standard her. So war es dann auch! In der 75. Minute fiel der 2:1 Siegtreffer durch einen Standard. Gebauer war es, der einen Freistoß vor dem Strafraum direkt verwandelte.

 

 

Fazit: Gewonnen! Mund abputzen! Feddich!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TuS Union 09 e.V.

Anrufen

E-Mail

Anfahrt